Thyristor mit integrierter Freilaufdiode

Der rückwärtsleitende Thyristor CRD5CM von Renesas.

Mit dem CRD5CM hat Renesas einen Thyristor zum Einsatz in Spannungsreglern für Zweiräder und Motoren für Universalbatterien entwickelt, der über eine integerierte Freilaufdiode verfügt.

Den Entwicklern von Renesas ist es gelungen auf dem CRD5CM einen Thyristor und eine Freilaufdiode zu integrieren. Daher eignet sich der Baustein für den Einsatz in Zweirädern, wie Elektrofahrrädern, bei denen die Nachfrage nach kompakten Abmessungen besonders groß ist. Renesas geht davon aus, dass der Markt für solche Fahrzeuge vor allem in Europa zukünftigt wachsen wird.

Dank seines TO-220-Gehäuses lässt sich der CRD5CM als Ersatz für frühere Thyristor-Produkte (Einzelelement) verwenden. Folglich lässt sich damit die bisher benötigte Bestückungsfläche um rund 50 Prozent minimieren. Trotz ihrer Integration in ein Gehäuse nutzen der Thyristor – wie auch die Diode – die Planarstruktur von Renesas und erreichen damit einen Nennstrom von 5 A und einen Einschalt-Stromstoß von 80 A (50 Hz). Folglich lassen sich damit beim Schalten und ähnlichen Vorgängen große Stromstöße verarbeiten. Zudem erzielt der Thyristor eine Nennspannung von 400 V.

Darüber hinaus besitzt die Diode des CRD5CM ein weiches Abschaltverhalten mit einer Sperrverzögerungszeit von 4,0 µs (typisch), die Spannungsanstiege während des Umschaltens begrenzt. Der thermische Widerstand des Bauelements beträgt 2,8 °C/W. Den Betrieb des CRD5CM garantiert Renesas bis zu einer Temperatur von 150 °C, so dass das System nur einen kleinen Lüfter erfordert.

Renesas fertigt die Thyristoren bereits in Großserie – Der Baustein ist ab sofort in Muster-Stückzahlen erhältlich. Des Weiteren plant Renesas weitere neue Produkte in dieser Kategorie zu entwickeln und die Angebotspalette mit neuen Varianten für höhere Stromstärken zu erweitern.