Elektromobilität Smart hebt ab

Mode-Designer Jeremy Scott hat den Smart Fortwo Electric Drive gestaltet. Auffallendstes Merkmal: Das als Smart Forjeremy bezeichnete Elektrofahrzeug trägt das typische Markenzeichen des Designer, nämlich Flügel.

Die Flügel leuchten wie zündende Raketen und bilden so avantgardistische Rückleuchten. Das Showcar Forjeremy soll im nächsten Jahr in Form einer limitierten Sonderedition auf den Markt kommen.

Smart gestattete dem Modedesigner, auch die Karosserie zu verändern. „In der Regel“, so Mercedes-Benz und Smart Designchef Gorden Wagener, „beschränkt sich eine Kooperation mit einem Modedesigner auf Material- und Farbauswahl im Innenraum sowie die farbliche Gestaltung des Exterieurs. Mit Jeremy Scott wollten wir jedoch einen Schritt weiter gehen und haben die für ihn typischen Flügel als zentrales Designelement in die Karosserie integriert. Dies war eine ganz besondere Herausforderung, da wir nicht nur ein Showcar kreieren wollten, sondern eine seriennahe Studie mit Potential für eine zukünftige Straßenzulassung.“

Der Smart Forjeremy ist in glänzendem weiß lackiert, von dem sich die vollverchromte Tridionzelle abhebt. Aus ihr erwächst an beiden Seiten jeweils ein federähnlicher Flügel. Die Schwingen sind aus transparentem Fiberglas gefertigt und mit Elementen in der Form von Raketen dekoriert, die rot aufleuchten und als Rück- und Bremsleuchten dienen.

Der Smart Forjeremy basiert auf der aktuellen Serienversion des Fortwo Electric Drive. Das Fahrzeug wird von einem 55-kW-starken Elektromotor angetrieben und beschleunigt in 4,8 s von 0 auf 60 km/h. Es erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Die 17,6 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht eine Reichweite von 145 km.

Bilder: 6

Smart hebt ab

Star-Designer Jeremy Scott designte die limitierte Ausgabe Smart Forjeremy.