Forschungsprojekt Simulationsgestützter Entwurf für Elektrofahrzeuge

Die dSpace GmbH und ihre Partner DMecS und die Universität Paderborn haben das gemeinsame Projekt „Simulationsgestützter Entwurf für Elektrofahrzeuge“ gestartet. Das Projekt hat am Wettbewerb ElektroMobil.NRW erfolgreich teilgenommen und wird nun drei Jahre lang vom Land Nordrhein-Westfalen und der EU gefördert.

Ziel des Gemeinschaftsprojekts ist die Entwicklung einer neuen Entwurfsumgebung für Elektrofahrzeuge. Hierdurch wird es möglich, viele Untersuchungen rein simulationsgestützt und virtuell zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungsprozess durchzuführen. Beispielsweise können Steuergeräte-Software oder Regelstrategien für beliebige Fahrzeugtypen – vom Hybrid- bis zum Elektrofahrzeug – überprüft und optimiert werden. Der Aufwand für Prüfstände und Prototypen wird somit reduziert, Design-Schleifen vermieden und die Wirtschaftlichkeit des Entwicklungsprozesses deutlich erhöht.

Die im Förderprojekt zu entwickelnde Simulationsumgebung hilft besonders kleinen und mittelständischen Betrieben, die Einstiegshürden in die Entwicklung zu reduzieren.

Das Förderprogramm ist auf eine Laufzeit von maximal drei Jahren angelegt und umfasst eine Gesamtfördersumme von 46,5 Mio. Euro.