Sensorik und Antriebselektronik Sensor und Bürstenmotortreiber in einem Chipsatz von Melexis

Neuer LIN-basierter Chipsatz MLX81325 von Melexis.
Neuer LIN-basierter Chipsatz MLX81325 von Melexis.

Der neue Chipsatz von Melexis beinhaltet sowohl Sensorik als auch Antriebselektronik für Komfortfunktionen in Kraftfahrzeugen, beispielsweise für elektrisch verstellbare Sitze, Fensterheber und Schiebedächer. Das 2-Chip-Produkt vereinfacht und verkürzt den Entwicklungsaufwand.

Der MLX81325 von Melexis ist ein integrierter Motortreiber mit Local Interconnect Network (LIN)-Anbindung und einem Protokoll-Controller, der im kompakten 32-poligen QFN32-Gehäuse (5 mm x 5 mm) verfügbar ist. Der Chipsatz ermöglicht die präzise Ansteuerung von Leistungs-FETs für einen effizienten, geräuscharmen Betrieb von Bürstenmotoren und beinhaltet vier FET-PWM-Treiber, 32 kByte Flash-Speicher und 16 kByte ROM. Verschiedene Diagnosefunktionen und ein Stromsensor sorgen für Schutz gegen Einklemmen/Quetschungen. Insgesamt acht I/O-Leitungen ermöglichen den direkten Anschluss von Positionssensoren und vereinfachen das Systemdesign – insbesondere der Soft-Stopp-Funktionen.

Der zugehörige CMOS-basierte Mixed-Signal-IC MLX92255 ist ein Dual-Hall-Effekt-Latch der zweiten Generation. Er bietet zwei Geschwindigkeitsausgänge und einen integrierten Spannungsregler. Der Hall-Sensor bietet eine Offset-Unterdrückung und zwei Open-Drain-Ausgangstreiber. Der Baustein wird im 5-poligen TSOT-Gehäuse mit den Abmessungen 2,75 mm x 2,90 mm ausgeliefert.