Sensor-IC kombiniert kapazitive und resistive Berührungserkennung

Eine neue Single-Chip-Lösung der Xtrinsic-Sensorfamilie von Freescale Semiconductor ermöglicht eine Gestenerkennung bei resistiven Touchscreens und enthält gleichzeitig die Auswerteelektronik für kapazitive Touchscreen-Anwendungen. Eingesetzt werden soll der Baustein in Applikationen mit Bedienfeldern, HMIs (Human Machine Interfaces), als Ersatz für Tastaturen, beispielsweise in Automotive-Anwendungen.

Neben einer kapazitiven Berührungserkennung bietet die neue Xtrinsic-Plattform zusätzlich eine resistive Gestenerkennung für solche Marktsegmente und Anwendungen, wo eine kapazitive Erfassung nicht in Frage kommt. Resistive Touchscreens lassen sich preiswert realisieren und erlaubt die Erkennung unterschiedlicher Gesten, wie sie für Schiebe- und Drehregler und das Zoomen mit zwei Fingern benötigt werden.

Die Plattform wird in einem 5 mm x 5 mm großen QFN-Gehäuse geliefert und beinhaltet eine resistive X-Y-Touchscreen-Auswertung mit optionaler Kalibrierung und Druckerkennung auf resistiven Touch-Displays. Die Gestenerkennung arbeitet mit vier kapazitiven, vom Touchscreen unabhängigen Elektroden. Die Auflösung kann vom Anwender konfiguriert werden, wobei die Kommunikation über I2C oder einen UART erfolgt.

Die Xtrinsic-Touch-Sensor-Plattform mit kapazitiver und resistiver Funktion (CRTouch) wird künftig Bestandteil des „Tower System LCD Development Boards“ sein. Musterstückzahlen für das Entwicklungs-Board sind für das 1. Quartal 2012 zu einem Preis von 85 Dollar geplant. Treiber für Linux und Android werden ebenso wie eine kostenlose Demo-GUI erhältlich sein.