Sicherheit Rücker simuliert Fußgänger-Fahrzeug-Kollision

Die Verbesserung der Sicherheit von Fußgängern im Straßenverkehr steht im Mittelpunkt von Tests, die Rücker AG im Auftrag von Automobilherstellern seit einigen Monaten mit einer derzeit einmaligen Simulationsanlage durchführt. Auf diese Entwicklungsaufgaben sind die Ingenieure der Münchener Rücker-Niederlassung spezialisiert.

Aus den Messergebnissen der bei Rücker durchgeführten Simulationen werden Rückschlüsse gewonnen, die der Entwicklung von entsprechenden Fahrzeugeinrichtungen genutzt werden. Mit diesen Fußgängerschutzsystemen will sich die Automobilindustrie auf die gesetzlichen Vorgaben vorbereiten, die ab September 2015 zu erfüllen ist.

Die mobile, elektronisch gesteuerte Anlage von Rücker ermöglicht es Sicherheitsversuche mit einer genau geregelten Geschwindigkeit durchzuführen. Konventionelle Systeme arbeiten pneumatisch oder hydraulisch, weshalb die Wiederholgenauigkeit der Versuche z.T. mangelhaft ist.