Partnerschaft Renault und Caterham bauen gemeinsam Sportmodelle

Renault und die Caterham Group werden künftig gemeinsam Sportwagen entwickeln und produzieren. Dabei übernimmt die Caterham Gruppe 50 Prozent der Société des Automobiles Alpine Renault, die sich gegenwärtig noch im Alleinbesitz von Renault befindet. Es entsteht die Société des Automobiles Alpine Caterham, an der beide Unternehmen die Hälfte halten.

Beide Partner werden komplett eigenständige Modelle entwickeln, die dem jeweiligen Markenkern entsprechen. Die ersten Fahrzeuge werden in drei bis vier Jahren auf den Markt kommen. Die Société des Automobiles Alpine Caterham wird im Januar 2013 ihre Arbeit aufnehmen. Die Leitung von Automobiles Alpine Caterham übernimmt Bernard Ollivier, seit Anfang 2011 Vice President Transformation von Renault.

Die Kooperation beinhaltet außerdem die Gründung einer gemeinsamen Entwicklungsabteilung, die sich auf die Erfahrung von Renault Sport Technologies und der Caterham Tochter Caterham Technology and Innovation (CTI) im Renn- und Sportwagenbau stützen kann. CTI mit Sitz im britischen Hingham (Norfolk) hat sich unter anderem als Spezialist für moderne Werkstoffe und Fertigungsverfahren sowie zur Leistungssteigerung von Motoren einen Namen gemacht. Investitionen in Entwicklung und Fertigung werden von beiden Partnern jeweils zu gleichen Teilen getragen.