Audi NVIDIAs Tegra-3-Prozessor kommt in zukünftigen Infotainment-Systemen und digitalen Kombiinstrumenten zum Einsatz

Eigentlich wurde er für Mobilgeräte wie Tablet-PCs entwickelt, aber jetzt findet er auch Einzug ins Automobil: Nvidias Penta-Core-SoC auf Basis der ARMv7-Architektur wird ab 2013 sämtliche Infotainment-Systeme und difitale Kombiinstrumente in Fahrzeugen der Marke Audi antreiben.

Sowohl das Infotainment- als auch das Kombiinstrumenten-System nutzen die “Visual Computing Modules” (VCMs), speziell für die Automobil-Branche entwickelte Computer-Subsysteme, die aus Tegra-Prozessoren, Arbeitsspeicher und IO-Controllern bestehen. Durch den Einsatz von VCMs kann Audi schnell und unkompliziert die neuesten Tegra-Technologien in Fahrzeuge integrieren.

Technische Details zum Tegra-3, der neben den vier Haupt-Cores noch einen fünften Energiespar-Core aufweist, haben wir bereits im September 2011 veröffentlicht.