Fahrerassistenz Nissan zeigt seine neuesten Sicherheitssysteme

Unter dem Begriff „Sicherheitsschild“ hat Nissan neue Sicherheitstechnologien vorgestellt, die helfen sollen, tödliche und schwere Verletzungen bei Verkehrsunfällen zu verhindern.

Nissan setzt dabei in erster Linie auf Kameras, die Personen, andere Fahrzeuge und Hindernisse auf der Straße erkennen. Darauf aufbauend hat Nissen mehrere Sicherheitssysteme entwickelt.

Um Kollisionen mit Hindernissen, beispielsweise Mauern, auf Parkplätzen oder in anderen engen Räumen zu mildern, die dadurch verursacht werden, dass der Fahrer auf das Gaspedal anstatt die Bremse oder zu stark auf das Gaspedal drückt, hat Nissan die Funktion Bremspedalunterdrückung entwickelt, die anhand der Informationen von vier Kameras erkennt, ob sich das Fahrzeug auf der Straße oder auf einem Parkplatz befindet. Wenn der Fahrer das Gaspedal durchdrückt, wird das Fahrzeug nur beschleunigt, wenn es sich auf einer Straße befindet und nicht auf einem Parkplatz.

Das System erkennt Hindernisse unter Verwendung von Ultraschall und betätigt automatisch die Bremse, um Kollisionen zu verhindern oder zu mildern, wenn das Fahrzeug Gefahr läuft, nahe gelegene Hindernisse zu berühren oder mit diesen zu kollidieren.

 

Die gleiche Technologie nutzt Nissan in einem Multisensorsystem mit Rückfahrkamera. Auch dieses System erkennt Personen, andere Fahrzeuge und die Straßenbedingungen hinter und neben dem Fahrzeug. Es enthält u.a. ein Warnung für den toten Winkel, eine Fahrspurverlassenswarnung und warnt den Fahrer zudem, falls im Blickfeld der Rückfahrkamera sich bewegende Objekte – etwa spielende Kinder – auftauchen.

 

Zudem hat Nissan ein vorausschauendes Kollisionswarnsystem vorgestellt, das bei potentiellen Auffahrunfällen aktiv wird. Es achtet allerdings nicht nur auf das unmittelbar voraus fahrende Fahrzeug, sondern erkennt sogar eine Verlangsamung des vor diesem Auto fahrenden Fahrzeug. Der Fahrer wird ggf. durch einen Signalton, eine blinkende Anzeige und ein Anziehen des Sicherheitsgurts gewarnt.