Melexis Technologies NV NFC-Transceiver soll das Kundenerlebnis steigern

Melexis bringt mit dem MLX90132 einen NFC-Transceiver-IC auf den Markt, der speziell für Automobilanwendungen entwickelt wurde. Er soll neue benutzerfreundliche Anwendungen ermöglichen und so das Kundenerlebnis steigern.

Der MLX90132 ist ein voll integrierter Multi-Protokoll-RFID/NFC-Transceiver-IC und arbeitet mit einer Funkfrequenz von 13,56 MHz. Er unterstützt die ISO-/IEC-Protokolle 18092, 14443A und B, 15693 sowie 18000-3 und wurde zur Verarbeitung von Zwischenträgerfrequenzen im Bereich von 106 bis 848 kHz sowie von Übertragungsraten bis zu 848 kbit/s entworfen.

Der MLX90132 besitzt eine eingebaute Funktion für die Emulierung von Tags zur NFC-Unterstützung. Erweiterte Fähigkeiten zur Tag- und Feld-Erkennung senken den Stromverbrauchs bei einer Konfiguration mit RFID-Lesegerät sowie im NFC-Modus. Das Gerät verfügt über zwei Modi und sechs verschiedene Betriebszustände.

Der 256-byte-Puffer des MLX90132 kann die Pufferung eines gesamten RFID-Rahmens übernehmen. Die SPI-/UART-Kommunikations-Ports gewährleisten eine einfache Schnittstellenverknüpfung mit vielen Mikrocontrollern.

Die Hauptanwendungsfälle des MLX90132 sind die Verriegelung und das Anlassen von Autos, das Vornehmen von nutzerspezifischen Einstellungen im Wageninneren (z.B. Infotainment, Sitzposition, Heizung und Spiegel), eine Benutzerauthentifizierung (etwa bei Autovermietungen) oder die Unterstützung von drahtloser Kommunikation (als Alternative zu WLAN oder Bluetooth).

Der MLX90132 ist in einem 5 mm x 5 mm kleinen QFN-Gehäuse untergebracht und für einen Temperaturbereich zwischen -40 und +105 °C ausgelegt. Er ist gemäß der AEC-Q100 qualifiziert und in Musterstückzahlen lieferbar.