Nord-/Südamerika Neues Hella-Werk in Mexiko geplant

Der Lichtspezialist Hella will im mexikanischen Irapuato, Guanajuato eine neue Produktionsstätte für Scheinwerfer und Heckleuchten errichten. Dadurch sollen insgesamt 800 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden.

Bereits im Juni nächsten Jahres soll die Produktion der Beleuchtungskomponenten auf einer Fläche von 20.000 m2 beginnen. Jährlich sollen dann 1,2 Mio. Scheinwerfer und 1,5 Mio. Heckleuchten gefertigt werden. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 100 Mio. Dollar.

„Die neue Fertigungsstätte in Irapuato sowie unser bestehendes Werk in Guadalajara werden damit zu Produktionszentren für die gesamte Region. Dadurch können wir noch besser auf die Wünsche unserer Kunden eingehen“, so Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Hella-Geschäftsführung.

Bereits im Oktober 2011 wurde auch mit der Errichtung eines Design- und Entwicklungs-Zentrums in Guadalajara begonnen, und parallel zum neuen Standort in Irapuato soll auch die bestehende Fertigung in Guadalajara ausgebaut werden. Damit erhöht sich die gesamte Produktionskapazität von Hella in Nord- und Südamerika von derzeit 3,7 Mio. auf 4,9 Mio. Scheinwerfer sowie von 2,5 Mio. auf 4 Mio. Heckleuchten.