Lehre MOST Cooperation unterstützt Hochschulen

Die MOST Cooperation (MOSTCO) verstärkt ihre Partnerschaft mit akademischen Einrichtungen. Neben der Bereitstellung von Lehrmaterialien ist auch die persönliche Unterstützung durch Experten der MOSTCO vorgesehen.

"Akademische Institute und Hochschulen sind wichtige Partner der MOST Cooperation beim Erarbeiten der technischen Roadmap der MOST-Technologie", stellt Dr. Wolfgang Bott, technischer Koordinator der MOST Cooperation, fest.

Die Lehrunterlagen enthalten Präsentationsfolien und die elektronische MOST-Broschüre sowie die neueste Auflage des MOST-Buches. Auf individuelle Anfrage können diese durch spezielle Demos und persönliche Unterstützung durch MOSTCO Mitglieder ergänzt werden.

Die Präsentation beginnt mit einem Überblick über die Einsatzgebiete von MOST sowie einer Einführung in die Grundlagen der synchronen Datenübertragung und der Struktur der MOST Frames. Das nachfolgende Kapitel über das MOST-Objektmodell stellt das MOST Application Framework mit Funktionsblöcken (FBlocks), Funktionen und Operationen vor. Es wird die geräteunabhängige Kommunikationsarchitektur erklärt, und die Kommunikationsmechanismen wie Notifizierung, Shadows und Service Discovery werden gezeigt. Anschließend erläutern die Unterlagen den elektrischen und optischen Physical Layer und  die zugehörigen Komponenten sowie den Netzwerk-Interface-Controller. Die nachfolgende Lektion behandelt Streaming-Mechanismen und umfasst die Allokation, Verwaltung der Bandbreite und das Connection-Management für sowohl synchrones als auch isochrones Streaming. Die Betrachtung des Kontrollkanals beinhaltet die Struktur der Kontrollnachrichten, Mechanismen zur Übertragungssicherung, MOST Adressierung und die Adressverwaltung im MOST Netzwerk.

Alle Lehreinrichtungen wie Colleges, Fachhochschulen, Universitäten und wissenschaftliche Institute profitieren von der Unterstützung durch die MOSTCO, indem sie die hochwertigen Informationen erster Hand von den Experten der Infotainment-Welt erhalten.