Lineas Automotive und ICT Software Engineering fusionieren

In den nächsten Wochen wird Lineas Automotive mit ICT Software Engineering fusionieren, die bereits mit 80 Prozent an dem Unternehmen beteiligt ist. Im Zuge des Zusammenschlusses wird Lineas Automotive zu ICT Software Engineering umfirmiert.

In den letzten Monaten hatte ICT Software Engineering ihre Anteile kontinuierlich an Lineas Automotive erhöht. »Mit dem Zusammenschluss wollen wir unsere bestehenden Kompetenzen in zukunftsträchtigen Branchen weiter ausbauen«, erklärt Jörg Espelage, Geschäftsführer der deutschen Holding von ICT Software Engineering.

Neben dem Bereich Infotainment hat sich Lineas Automotive auf die Entwicklung zukunftsweisender Software-Lösungen für Diagnosesysteme und Steuergeräte, insbesondere in Hinblick auf AUTOSAR-Anforderungen, spezialisiert. Ebenso gehören die Entwicklung von Navigationskomponenten, Telematiklösungen und die Automatisierung von Tests zu den Kernkompetenzen des IT-Dienstleisters.

»Die Integrationsdichte von Soft- und Hardware nimmt kontinuierlich zu«, erläutern die beiden Geschäftsführer Ralf Fischer und Sebastian Schier von Lineas Automotive. »Wir sorgen für den reibungsfreien Ablauf der Prozesse und bieten gleichzeitig einen ganzheitlichen Betreuungsansatz.«