Li-Ion-Akkus ohne Mikrocontroller überwachen

Der neue Hochspannungsakku-Monitor LTC6801 von Linear Technology überwacht bis zu zwölf in Serie geschaltete Lithium-Ionen-Akkus ohne den Einsatz eines Mikrocontrollers, Optokopplers oder Isolators.

Der LTC6801 ist kaskadierbar, über ein differenzielles Taktausgangssignal wird bestätigt, dass alle Zellen im Stapel innerhalb des vorgegebenen Arbeitsbereichs liegen. Diese Taktsignalschnittstelle ist gegen Störeinflüsse geschützt und sorgt so dafür, dass Fehlerzustände der Akkuzellen nicht durch Leitungskurzschlüsse maskiert werden.

Der Baustein ergänzt den LTC6802 - ein IC zur Ladungsmessung bzw. zum Ladungsausgleich - und bietet eine Backup-Schaltung für hybride elektrische Akkupacks, Akku-Backup-Systeme und andere Hochleistungs-Li-Ion-Akku-Systeme. Über die externe Beschaltung lassen sich verschiedene Über- und Unterspannungsschwellen festlegen; Schwellen-Hysterese und Aktualisierungsrate sind wählbar.

Der LTC6801 ist für den Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C spezifiziert und verfügt über zwei Temperatursensoreingänge zur Temperaturüberwachung. Muster und Demo-Boards sind bereits verfügbar. Bausteine in Produktionsstückzahlen sind ab dem ersten Quartal 2010 lieferbar.