TDK präsentiert neue Induktivitäten Kompakte Z-Transponderspulen für Fahrzeug-Zugangssysteme

Die Z-Transponderspule at eine Abmessung von 7,7 x 7,4 x 2,65 mm³
Die Z-Transponderspule at eine Abmessung von 7,7 x 7,4 x 2,65 mm³.

Die neuen Z-Transponderspulen der TDK Corporation sind für Zugangssysteme von Fahrzeugen gedacht. Dank ihrer kompakten Bauart, können die Bauelemente platzsparend im Fahrzeugschlüssel platziert werden.

Die TDK Corporation präsentiert für Fahrzeug-Zugangssysteme eine neue Serie von Z-Transponderspulen, die im Fahrzeugschlüssel platziert werden. Mit Abmessungen von 7,7 x 7,4 x 2,65 mm³ sind die Spulen kompakt und haben eine niedrige Bauhöhe. Die Serie B82451L*E402 umfasst sieben Induktivitätswerte von 1,0 mH bis 10,0 mH. Abhängig vom Typ wird dabei eine Sensitivität von 7 mV/µT bis 23 mV/µT bei 125 kHz erreicht. Die Güte der neuen Bauelemente liegt zwischen 50 und 58.

Dank der gespritzten Kunststoff-Bodenplatte und der Laser-geschweißten Anschlüssen der Wicklung, sind die Transponderspulen robust. Zudem sind die Bauelemente nach AEC-Q200 qualifiziert.

Die Z-Transponderspulen können mit den Transponderspulen der Serien B82450A*A* und B82450A*E* für die X- und Y-Achsen kombiniert werden. Mit ihren Abmessungen von 11,4 x 3,5 mm² und 8 x 2,7 mm² haben die Bauelemente ebenfalls eine kompakte Bauform. Drei diskrete Transponderspulen ermöglichen Flexibilität beim Design und sorgen für Platzersparnis auf der Leiterplatte: So sind nur 100 mm² erforderlich falls die neue Z-Spule mit zwei 8-mm X- und Y-Spulen kombiniert wird. Alle EPCOS-Transponderspulen sind RoHS-kompatibel.