Induktivität Koa verkleinert Baugröße seiner Spulen

Koa Europe hat mit der Serie LPC4545 Spulen für die Automobilindustrie auf den Markt gebracht, die eine kompakte SMD-Bauform aufweisen. Die nicht-abgeschirmte 4,1 mm x 4,6 mm x 4,6 mm große Komponente ist für einen Betriebstemperaturbereich von –40 bis +125 °C ausgelegt.

Diese Spule verkraftet höhere Ströme als vergleichbare 6-mm-Ferritspulen und trägt aufgrund ihres niedrigen DC-Widerstandes zur hohen Energieeffizienz des gesamten Designs bei. Der Baustein verfügt nach Herstelleraussagen über einen speziell konstruierten Aufbau und dadurch über optimierte Löteigenschaften. Die LPC4545 lässt sich sehr gut im Reflow-Lötverfahren verarbeiten. Die seitlichen Anschlüsse ermöglichen eine einfache, automatische Inspektion des Lötmeniskus.

Die Serie umfasst derzeit 20 Typen mit Induktivitäten von 1 bis .2200 µH. Bei 1µH beträgt der max. DC-Widerstand 0,015 Ω.

Anwendungsbereiche: Spannungsversorgung, DC/DC-Wandler, Filter- Schaltungen, LED/HID-Lampensteuerung, Automobil-Multimedia, Motorsteuerung von Fensterhebern, Schiebedach, Spiegel oder Sitz sowie Gurtstraffer und Airbag-System.