TDK Kleine Transponderspulen für Reifendrucküberwachungssysteme

Transponderspulen für die Automobil-Elektronik von TDK
Transponderspulen für die Automobilelektronik von TDK

Die TDK Corporation hat neue Epcos SMT-Transponderspulen mit kompakten Abmessungen für die Automobilelektronik vorgestellt.

Die Spule TC1812 misst 4,5 mm x 3,2 mm x 3,2 mm, hat eine Induktivität von 2,38 mH und ist für den Betrieb in der Z-Achse konzipiert. Die Spule TC1210 ist mit einem Induktivitätswert von 1,08 mH oder 1,34 mH verfügbar und für den Betrieb sowohl in der X- als auch in der Y-Achse geeignet. Darüber hinaus zeichnen sich die beiden TC1210-Ausführungen durch ihre Abmessungen von 3,2 x 2,5 x 2,2 mm³ aus.
Aufgrund der kleineren Maße konnte auch das Gewicht der Bauelemente im Vergleich zu Vorgängerprodukten um rund ein Drittel reduziert werden. So wiegt die Spule TC1210 (B82450A1084C000) 50 mg und die Spule TC1812 (B82451A2384D000) 120 mg, wodurch sie sich für Systeme zur drahtlosen Überwachung des Reifendruckes (TPMS) eignen. Denn für diese Anwendungen werden wegen der auftretenden hohen Beschleunigungskräfte besonders leichte und robuste Bauelemente benötigt. Die Anschlüsse der Wicklungen sind lasergeschweißt und mechanisch hochstabil.
Die Sensitivität der Spule TC1210 liegt je nach Ausführung bei 3,1 mV/µT beziehungsweise 3,5 mV/µT. Die Komponente TC1812 bietet eine Sensitivität von 7,6 mV/µT. Alle neuen Transponderspulen von TDK sind für eine Mittenfrequenz von 125 kHz ausgelegt und nach AEC-Q200 qualifiziert.