Halbleiter Infineon gründet in China Geschäftseinheit für Energieeffizienz und Elektromobilität

Die Infineon Technologies AG hat in China eine neue Geschäftseinheit mit dem Namen Infineon Integrated Circuits (Beijing) Co., Ltd., eröffnet. Die neue Einheit beherbergt Vertrieb, Marketing, F&E und Zentralfunktionen, zudem eine Fertigung für Leistungshalbleiter und ein Kompetenzzentrum für Lösungen im Automobilbereich.

„Der weltweite Energiebedarf nimmt kontinuierlich zu, besonders in Schwellenländern wie China, einem der strategisch wichtigsten und am schnellsten wachsenden Märkte von Infineon“, so Peter Bauer, Vorstandsvorsitzender der Infineon Technologies AG. „Infineon ist weltweit führend in der Entwicklung von Halbleiterlösungen. Mit der neuen Einheit bauen wir unsere Kapazitäten aus und können damit die stark steigende Nachfrage nach Lösungen für Energieeffizienz und Elektromobilität in China bedienen. Außerdem sind wir so ein Stück näher an unseren Kunden in dieser Region.“

Die chinesische Regierung plant, bis 2020 mehr als 90 Prozent der Bevölkerung an das Bahnnetz anzuschließen und will dafür 16.000 Kilometer neue Strecken bauen. Außerdem sehen Regierungspläne vor, den Individualverkehr nachhaltiger zu gestalten. Dazu sollen vom Jahr 2020 an jährlich rund eine Million Hybrid- und Elektro-Autos in China produziert werden.

Die neue Geschäftseinheit in Peking wird alle drei Geschäftssegmente von Infineon unterstützen: Automotive, Industrial & Multimarket sowie Chip Card & Security.