TDK Corporation Induktivitäten für die Automobil-Elektronik

Die Induktivitäten decken ein Spektrum an von 1,0 μH bis 470 μH ab.
Die drei neuen Typen decken ein Spektrum an Induktivitätswerten von 1,0 μH bis 470 μH ab.

Dank ihrem hitzebeständigem Material sind die Induktivitäten widerstandsfähig gegen hohe Temperaturen. Zudem bieten sie eine hohe mechanische Stabilität durch die lötfreie Verbindung von Wicklung und Pads.

Die TDK Corporation hat die CLF-NI-D-Serie robuster Leistungsinduktivitäten um drei neuen Typen erweitert: CLF5030NI-D mit Abmessungen von 5,0 x 5,3 x 2,7 mm³, CLF10060NI-D mit Abmessungen von 10,0 x 10,1 x 6,0 mm³ und CLF12577NI-D mit Abmessungen von 12,5 x 12,8 x 7,7 mm³.

Die neuen Bauelemente sind nach AEC-Q200 qualifiziert. Dank einem neuen und hitzebeständigen Material sind die Induktivitäten widerstandsfähig gegen einen breiten Temperaturbereich von -55 bis +150°C. Die neue Anschlusstechnik zur Verbindung der Wicklung mit den Pads ist lötfrei, wodurch die Bauelemente mechanisch sehr stabil sind. Die Induktivitäten eignen sich besonders für Anwendungen in der Automobil-Elektronik. Dazu zählen Stromversorgungseinheiten von Motorsteuergeräten sowie Steuerungen von Airbags, ABS, Beleuchtungssystemen und modernen Fahrerassistenzsystemen. Die neuen Typen ergänzen die vor kurzem eingeführten Typen CLF6045NI-D und CLF7045NI-D.