Peak-System GmbH Hardware-Schnittstelle verbindet PCIe mit bis zu vier CAN-Kanälen

Die neue PCAN-PCI-Express-Karte von Peak-System ist als Ein-, Zwei- und erstmals auch als Vierkanalversion erhältlich; Alle Varianten bieten für jeden einzelnen CAN-Kanal eine galvanische Trennung bis maximal 500 V.

Die CAN-Bus-Anbindung basiert auf einer FPGA-Implementierung eines NXP-SJA1000-kompatiblen CAN-Controllers und dem CAN-Transceiver PCA82C251 von NXP. Die Karte bietet eine High-Speed-CAN-Übertragung entsprechend dem CAN-Standard ISO 11898-2. Für den Betrieb von externen Geräten an den CAN-Anschlüssen kann eine 5-V-Versorgung auf Pin 1 des D-Sub-Steckverbinders gelegt werden, unabhängig für jeden CAN-Anschluss.
Bestandteile des Lieferumfangs sind neben der eigentlichen Hardware auch der CAN-Monitor PCAN-View für Windows und die Programmierschnittstelle PCAN-Basic. Gerätetreiber stehen für Windows 7/Vista/XP sowie Linux in 32- und 64-bit-Ausführungen zur Verfügung.