Neue Regeln für digitalen Tachographen Hard- und Software für Tachographenprüfung von Continental

Der digitale Tachograph DTCO 4.0 mit zahlreichen Funktionserweiterungen und auch neuen Prüfvorgaben.
Der digitale Tachograph DTCO 4.0 mit zahlreichen Funktionserweiterungen bedingt auch neue Prüfvorgaben.

Ab Mitte 2019 gelten neue Regeln für den digitalen Tachographen, die auch die DTCO-Prüftechnik der Servicebetriebe betreffen. Continental nimmt daher neue Prüfgeräte und Dienstleistungsangebote ins Programm der Produktmarke VDO auf.

Ab Mitte nächsten Jahres gelten neue Regeln für den digitalen Tachographen (DTCO), die durch die Verordnung (EU) Nr. 165/2014 und der Durchführungsverordnung (EU) 2016/799 Einfluss auf die DTCO-Prüftechnik der Werkstätten haben.

Continental stellt neue Prüfgeräte und Softwarefunktionen unter der Produktmarke VDO vor.

Prüfcomputer

Basis für die Inspektion des intelligenten digitalen Tachographen ist ein moderner Prüfcomputer.

Die Kontrollgeräte für die neue Gesetzgebung benötigen die digitale rechnergeführte Prüftechnik. Durch selbsterklärende Testsequenzen führt der kabellose Tablet-PC Schritt für Schritt durch alle Funktionen des §57b-Prüfvorgangs. Dank des robusten Touchscreens können Daten schnell und einfach eingegeben, bearbeitet und später drahtlos ausgedruckt werden.

Ab Herbst 2018 ist die Software für die neu hinzukommenden Test- und Diagnosetechniken für den DTCO 4.0 verfügbar – Werkstätten können sie per Update hinzubuchen.

DSRC-Meter, GNSS-Repeater und Geschwindigkeitsgeber

Für den Funktionsnachweis der DSRC-Schnittstelle – über eine Antenne an der Windschutzscheibe übermittelt der digitale Tachograph Daten aus dem fahrenden Fahrzeug an Kontrollbehörden – hat Continental das VDO DSRC-Meter entwickelt.

Das VDO DSRC-Meter wird gegenüber der Lkw-Front platziert und per Bluetooth mit dem VDO Workshop Tablet verbunden. Das Gerät testet anschließend automatisch, ob die Antenne im Fahrzeug funktioniert und ob die Fernkontrolle möglich ist. Das Tablet wertet das Protokoll aus und gibt bei Unstimmigkeiten entsprechende Handlungsempfehlungen. Werkstätten können das Gerät bereits ab Oktober bestellen.

Künftig ist auch der Test des im DTCO 4.0 verbauten Satelliten-Empfängers (GNSS) erforderlich, über den sich die Fahrzeugposition bestimmen lässt. Der zugehörige GNSS-Repeater ist bei Werkstätten erforderlich, die ihre Tests innerhalb des Gebäudes auf einem Prüfstand durchführen wollen und daher das Signal verstärken müssen.

Zudem bietet das Unternehmen Plomben für die Plombierung des ebenfalls neuen Geschwindigkeitsgebers an.