Melexis Günstiger Temperatursensor für vielfältige Anwendungen

Melexis hat den Infrarot-Temperatursensor MLX90614 vorgestellt, die dank einer internen Kompensationslogik deutlich weniger fehleranfällig sind als herkömmliche Infrarotsensoren.

Der Sensor eignet sich für viele Anwendungsfelder, u.a. auch für den Automobilbereich. Er kann im Temperaturbereich von -40 bis +125 °C eingesetzt werden und misst Temperaturen von -70 bis +380 °C.

Integriert sind ein rauscharmer Verstärker sowie ein 17-bit-A/D-Wandler und ein DSP. Über einen digitalen SMBus-Ausgang wird der Messwert mit einer Auflösung von 0.02 °C ausgegeben, die Genauigkeit beträgt 0,5 °C. Alternativ kann der Messwert kontinuierlich als PWM-Signal ausgegeben werden.

Der Sensor ist in einem Standard-TO-39-Gehäuse mit integrierter Linse erhältlich. Muster und Produktionsvolumen bereits verfügbar.