Porsche Experience Center Grundsteinlegung am Hockenheimring ist erfolgt

Visualisierung des Zentralgebäudes des Porsche Experience Centers Hockenheimring.
Visualisierung des Zentralgebäudes des Porsche Experience Centers Hockenheimring.

Innerhalb der Grand-Prix-Strecke des Hockenheimrings entsteht das weltweit siebte Porsche Experience Center. Die Erlebniswelt mit Trainingsmöglichkeiten umfasst eine Gesamtfläche von 160.000 Quadratmetern und soll ab dem vierten Quartal 2019 zur Verfügung stehen. Der Baubeginn ist nun erfolgt.

Das neue Porsche Experience Center am Hockenheimring soll begeisternde Fahrerlebnisse auf anspruchsvollen On- und Offroad-Parcours für Kunden und Fans ermöglichen. Das dreistöckige Zentralgebäude verfügt dabei auf einer Fläche von 4.500 m2 über Eventflächen, Konferenzräume, Shop, Lounge sowie Restaurant und Café. Zusätzlich sind Boxen für die Neuwagenübergabe an Kunden, Werkstätten, Ausstellungsflächen und eine Schnellladeinfrastruktur für Elektro- und Hybridfahrzeuge vorgesehen.

Das Areal beinhaltet mehrere Strecken und Flächen für Trainingsprogramme, von einer 2,7 km langen Handling-Strecke mit anspruchsvollem Profil und Dynamikmodulen wie bewässerten Flächen, einem Schleudersimulator und drei Kreisfahrbahnen bis zu einem Offroad-Park auf 5.200 m2 mit 16 Einzelmodulen: Typische Hindernisse im unwegsamen Gelände, Steigungen von bis zu 70 Prozent, Schräglagen, Felsbrocken, Gräben sowie quer und längs liegende Baumstämme.

In nachfolgenden internationalen Städten gibt es bereits ein Porsche Experience Center:

  • Leipzig (2002)
  • Silverstone (2008)
  • Atlanta (2015)
  • Le Mans (2015)
  • Los Angeles (2016)
  • Schanghai (2018)