Elektromobilität Grüne Autos auch in Blau

Autos zu bauen, stand eigentlich nicht zur Debatte, als Andrew Saul Genovation Cars Ende 2007 gründete. Im Grunde wollte er einfach nur Sportautos salonfähig machen und die Wagenflotte in Form von Hybridautos zur Verfügung stellen. Nun hat das Unternehmen mit dem G2 ein Elektroauto (EV) entwickelt, das – wenngleich es auch in Blau ein ansprechendes Bild macht – in punkto „grün“ überzeugt.

Das EV ist in zwei Varianten denkbar: Zum einen als reines Elektrofahrzeug mit Batterie (38 kWh), das eine Reichweite von rund 160 km bietet, zum anderen als Plug-In-Hybrid mit einer kleineren Batterie (22 kWh) und integriertem Range-Extender. Soweit, so schön, aber noch keine Besonderheit. Diese liegt in der Nachhaltigkeit des Fahrzeugs: Sitze aus soja-basiertem Schaumstoff, Reifen aus Kautschuk mit Orangenschalenöl oder ein aus recycelten Plastikflaschen hergestelltes Armaturenbrett.

Auf den Markt kommen soll das EV in zwei Jahren und zwar zunächst in Nordamerika.

Bilder: 6

G2

Das amerikanische Unternehmen Genovations hat ein Elektroauto entwickelt, das das Prädikat grün verdient.