GENIVI Alliance gewinnt sieben neue Mitglieder

Als fünfter OEM ist Renault der GENIVI Alliance als Hauptmitglied beigetreten. Zudem benannte der Verband die Unternehmen Cisco Systems, Marvell, NXP, Renesas, Samsung und Valeo als neue Mitglieder.

Als Hauptmitglied kann Renault an Fachversammlungen und Arbeitsgruppen teilnehmen, um bei der Orientierung der GENIVI-Alliance-Plattform in technischen und Marketingfragen mitzubestimmen. Außerdem kann der französische OEM für die weiterführende Entwicklung der Plattform entweder bedeutende Richtlinien beisteuern oder für Konstruktions-Ressourcen sorgen.

»Als ein Automobilhersteller ist Renault ein bedeutendes neues Mitglied der GENIVI Alliance«, erklärt Graham Smethurst, Präsident der GENIVI Alliance. »Renaults Perspektive in Bezug auf Infotainment in Fahrzeugen wird die Plattform des Verbandes weiter stärken und die Aussicht auf GENIVI-Geräte für Renault-Fahrzeuge wird Ökosystemanbieter aus der Unterhaltungselektronikindustrie sowie Hochtechnologie- und Automobilbranche anziehen.«

»Renault will einen sicheren, schnelleren und kostengünstigeren Zugang zu Software-Infotainment-Plattformen garantieren, was mit der zunehmenden Bedeutung von Infotainment-Systemen als ein Hauptunterscheidungsmerkmal insbesondere für Elektrofahrzeuge sowie die wachsende Zusammengehörigkeit von sicherheitsbezogenden Funktionen und Infotainment und Telematik einhergeht«, ergänzt Marc Soulas, Vizepräsident Elektrische & Elektronische Systemtechnik bei Renault.