Strategische Partnerschaft Funkwerk Dabendorf und IAV kooperieren

Funkwerk Dabendorf wird künftig gemeinsam mit IAV kundenspezifische Lösungen entwickeln. Dies gaben jetzt die beiden Unternehmen bekannt. Synergien bestehen in erster Linie in den Bereichen Cockpit-Elektronink und Konnektivität.

Die Vernetzung von Fahrzeugen zählt heute zu einem der größten Wachstumsfelder in der Automobilindustrie. Die Lösungen von Funkwerk Dabendorf und IAV zielen darauf ab, die unterschiedlichen Lebenszyklen von Informations- und Unterhaltungsanwendungen und Automobilen zu vereinen.

„Mit der Kooperation ergänzen wir unser Angebot. In dieser Kombination können wir es den Automobilherstellern noch besser ermöglichen, die auf Internet und Social Media fokussierte Generation mit zielgerichteten Lösungen und entsprechenden Mehrwerten stärker an das Auto zu binden“, sagt Nico Borm, VP Sales & Marketing von Funkwerk Dabendorf.

„Die erfolgreiche Vernetzung von Fahrzeugen wird nur weiter voranschreiten, wenn auch Zulieferer diesen Gedanken leben und vorausschauend neue Lösungen entwickeln. Dank unserer Schnittstelle zu IAV können wir unseren Kunden ein umfassendes Portfolio, von der Prozesssteuerung über die Hardware- und Software-Entwicklung bis zur Serienfertigung, und die passenden Antworten  für die Connectivity von Fahrzeugen liefern“, sagte Peter Kohlschmidt, Geschäftsführer von Funkwerk Dabendorf.