ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Frischkorn leitet Automotive-Bereich der ESG

Hans-Georg Frischkorn, VDA-Geschäftsführer Technik und Umwelt: „Wir brauchen auch in Zukunft junge, hervorragend qualifizierte und engagierte Ingenieure, die innovative Lösungen für die Mobilität von morgen gestalten."

Zum 1. Januar 2012 übernimmt Hans-Georg Frischkorn die Verantwortung für das weltweite Automotive-Geschäft der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH. Er folgt dabei auf den aus Altersgründen ausscheidenden Wolfgang Sczygiol.

Zudem wird Frischkorn Member of the Board der zum Automotive-Bereich gehörenden Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich und den USA.

Im Zuge seiner Karriere war Frischkorn erfolgreich in leitenden Positionen im Bereich Forschung und Entwicklung führender Automobilhersteller wie BMW, General Motors und Opel tätig. Vor seinem Wechsel zur ESG war er Geschäftsführer Technik und Umwelt im Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) e. V., und damit unter anderen für die Themen Forschung, Technik, Logistik, Qualität und Elektromobilität zuständig.

Die Geschäftsführung der ESG, Gerhard Schempp und Götz Graichen, äußerte sich sehr zufrieden über die erfolgreiche Verpflichtung von Hans-Georg Frischkorn und dankte Wolfgang Sczygiol für sein herausragendes Engagement: „Wir sind sicher, dass wir mit Herrn Frischkorn einen idealen Manager gefunden haben, um den zukunftsträchtigen Automotive-Markt, der heute schon einen entscheidenden Teil unseres Wachstums-Geschäftes darstellt, noch weiter  ausbauen zu können. Wolfgang Sczygiol hat während seiner 16-jährigen Firmenzugehörigkeit das Automotive-Geschäft der ESG erfolgreich entwickelt und konsequent zu einer der tragenden, international ausgerichteten Säulen des Unternehmens ausgebaut.“