austriamicrosystems FlexRay-Transceiver für Hochtemperatur-Automotive-Anwendungen

Der neue FlexRay-Transceiver AS8222 von austriamicrosystems wurde speziell für Anwendungen im Antriebsstrang konzipiert und verträgt deshalb Umgebungstemperaturen von bis zu 165 °C.

Der Baustein ist in zwei Versionen verfügbar und ist für Temperaturen bis 150 °C (SSOP20-Gehäuse) bzw. 165 °C (bare die) geeignet; er kann deshalb auch unter erschwerten Umgebungsbedingungen eingesetzt werden, wie sie beispielsweise im Antriebsstrang oder bei motornahen Anwendungen vorkommen.

Er unterstützt den FlexRay-Standard 2.1 Rev. B und bietet verschiedene Bus- und Fehlerdiagnosefunktionen. Zu den zentralen Sicherheits- und Schutzfunktionen AS8222 zählen unter anderem eine Bus-Guardian-Schnittstelle zur Überwachung der Kommunikation sowie ein automatischer Übertemperatur- und Kurzschlussschutz. Der Transceiver kann problemlos in 12- und 24-V-Systemen eingesetzt werden und ist zudem kompatibel zu vielen Mikrocontrollern, da er Betriebsspannungen von 2,5, 3, 3,3 und 5 V unterstützt.