Fast so empfindsam wie das menschliche Auge

<p>Ein Ansatz der Automobilhersteller für mehr Übersichtlichkeit im Cockpit ist die Einführung von so genannten Central Information Displays (CID).

Ein Ansatz der Automobilhersteller für mehr Übersichtlichkeit im Cockpit ist die Einführung von so genannten Central Information Displays (CID). Die richtige und vor allem automatische Einstellung der Helligkeit des zentralen Informationsdisplays ist stark abhängig von der Umgebungshelligkeit.
Bei hellem Tageslicht benötigt das Display mehr Lichtleistung für eine gute Ablesbarkeit, bei dunkler Umgebung sollte das Display hingegen abgedimmt werden.

Der Wechsel zwischen heller und dunkler Umgebung geschieht beim Autofahren mitunter sehr schnell und häufig - z.B. durch die Einfahrt in Tunnel oder Tiefgarage sowie durch Wetterveränderungen. Das Auge als den perfekten Sensor zum Vorbild genommen, hat Sharp neuartige OPIC-Helligkeitssensoren vom Typ GA1A0S100WP und GA1A1S200WP für die automatische Steuerung der Hintergrundbeleuchtung von LCDs in Fahrzeugen entwickelt. Die Sensoren reagieren vor allem im Bereich des sichtbaren Lichts von ca. 450 bis 650 nm Wellenlänge, und eine integrierte Temperaturkompensation sorgt für konstante Charakteristik der Sensoren über den gesamten Temperaturbereich von - 40 bis + 85°C. Ein weiterer Vorteil der Sensoren ist die schnelle Reaktionszeit von 25 µs.


Sharp Microelectronics Europe
Tel. (040) 23 76 24 87
###www.sharpsme.com###