Elektromobilität Entwicklungsinitiative von smarlab und Nokia Siemens Network

Die smartlab Innovationsgesellschaft mbH, ein deutsches Gemeinschaftsunternehmen von Stadtwerken und Versorgungsgesellschaften, und Nokia Siemens Networks entwickeln gemeinsam eine Autorisierungs- und Authentifizierungsverfahren für lokale und internationale Ladestationen unterschiedlicher Energieversorger.

"Um wirklich für die Zukunft gerüstet zu sein, muss sich die Elektromobilität über kommunale Grenzen hinweg etablieren", so Dr. Christian Becker, Vorstand der STAWAG, Stadtwerke Aachen, einem der Gesellschafter von smartlab.

e-clearing.net, so der Name der gemeinsam entwickelten Software-Lösung, ermöglicht den automatischen Austausch von e-Roaming-Daten zwischen den Abrechnungsstellen. Dazu gehören neben Vertrags-IDs auch die zugehörigen Autorisierungsmerkmale, wie RFID-Kartendetails, PIN-Nummern und Telefonnummern. Teilnehmer von e-clearing.net erhalten eine Übersicht relevanter Daten, wie zum Beispiel die Anzahl der Ladevorgänge eines Kunden im Monat.

"Für uns bietet der Marktsektor Elektromobilität eine erstklassige Gelegenheit, unser über das letzte Jahrzehnt erlangtes technologisches Know-how in einem jungen Markt einzusetzen, der sich mit rasanter Geschwindigkeit weiterentwickelt", erklärt Dr. Lothar Stoll, Leiter der Abteilung Neue Märkte und Kunden in Europa von Nokia Siemens Networks.

Als einer der größten Anbieter von Hardware, Software und Dienstleistungen für die Telekommunikationsbranche bringt Nokia Siemens Networks Know-how im Bereich der IT und Telekommunikation sowie Anwendungen für Elektromobilität und intelligente Stromnetze in die gemeinschaftliche Initiative ein.