Global Software Radio Continental: Mehr Software für günstigere Autoradios

Der Zulieferer Continental setzt in einer neuen Radiogeneration auf mehr Software und weniger Hardware. Dank Global-Software-Radio-Technik sollen die Radios gleichzeitig günstiger und leistungsfähiger werden.

„Die Vielfalt, die das Global Software Radio von Continental bietet, macht Radiohören zum neuen Erlebnis. Hinzu kommt die Möglichkeit, neue Angebote mit einer Softwareaktualisierung einfach in das Gerät zu integrieren. So können Fahrzeughersteller für die gesamte Lebensdauer eines Fahrzeugs Infotainment auf der Höhe der Zeit bieten“, erklärt Kieran O’Sullivan, Leiter des Continental-Geschäftsbereichs Infotainment & Connectivity, die Vorzüge der Technik.

Neben geringeren Systemkosten soll die Global-Software-Radio-Technik auch neue Radiofunktionen ermöglichen: So können zum Beispiel verschiedene Radiosender gleichzeitig abgespielt werden. Über Lautsprecher und zusätzliche Kopfhörerausgänge können Fahrer, Beifahrer und die Passagiere im Fonds voneinander unabhängig ihre Lieblingssender hören. Zudem ist es möglich einen Sender zu hören während ein anderes Programm aufgezeichnet wird. Im Hintergrund kann das Radio zusätzlich nach den aktuellsten Verkehrsinformationen suchen und sie dem Fahrer wiedergeben. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Signale digital oder analog sind.

Neue Rundfunkstandards oder neue Datendienste können im Rahmen einer Software-Aktualisierung integriert werden. Für Fahrzeughersteller bietet die Technik den Vorteil, dass ein weltweiter Einsatz der Hardware-Basis möglich ist. Egal ob ein Radio z.B. in den USA HD Radio oder in Deutschland DAB empfangen soll, eine Änderung der Software reicht aus, um die verschiedenen Standards zu bedienen. Die Funktionsvielfalt des Software Radios kann der Automobilhersteller dabei über die Rechenleistung des Prozessors skalieren. So eignet sich die Technologie von der Kleinstwagen- bis zur Luxusklasse.