Forschung und Entwicklung in Asien Continental eröffnet weiteres Gebäude in Singapur

Außenansicht des neuen Bürogebäudes von Continental in Singapur.
Außenansicht des neuen Bürogebäudes von Continental in Singapur.

Um die Kreativität und Innovationskraft zu fördern, hat Continental ein neues Bürogebäude in Asien eröffnet. In dem siebenstöckigen Bürogebäude sollen mehr als 500 Mitarbeiter für die Unternehmensdivisionen »Interior« und »Powertrain« tätig werden.

Continental hat das dritte Gebäude seines Forschungs- und Entwicklungszentrums in Singapur eröffnet. Es ist eines der drei größten F&E-Zentren des Unternehmens in Asien und zählt zu den größten privaten F&E-Einrichtungen in Singapur. Das neue Zentrum ist ein siebenstöckiges Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von rund 11.000 m2. Das Unternehmen plant, dort in den nächsten Jahren über 500 Mitarbeiter für die Bereiche »Interior« und »Powertrain« einzustellen.

»Die Eröffnung unseres dritten F&E-Gebäudes in Singapur zeigt unser Vertrauen in den Stadtstaat und unser Engagement für Singapur als strategischen Standort zur Erweiterung unserer Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Asien. Mit dem neuen Gebäude, das für Innovation und Inklusivität konzipiert ist, sind wir bereit für die Zukunft. Wir werden mehr Ingenieure mit den relevanten Kompetenzen und Kenntnissen einstellen, um das Wachstum und die Nachfrage nach neuen Technologien in der Branche zu begleiten«, so Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Interior.