BMW: Künftig mit FlexRay-Chips von ELMOS

ELMOS Semiconductor wird ab Mitte 2008 FlexRay-Bausteine an BMW liefern. Den Anfang macht ein neu entwickelter Sternkoppler für den Hochgeschwindigkeits-Standard. Der neue Baustein ersetzt vier konventionelle Einfach-Transceiver.

Dr. Frank Rottmann, Vorstand für Vertrieb und Entwicklung bei ELMOS, äußerte sich zur Vereinbarung mit BMW: »Von BMW als FlexRay-Lieferant gelistet zu sein, ist für ELMOS ein großer Erfolg und weiterer Ansporn, unsere Kompetenz bei Bus-Systemen auszubauen. Wir sind das erste Unternehmen, das weltweit erfolgreich einen FlexRay-Sternkoppler entwickelt hat und bieten unseren Kunden eine einzigartige Lösung.« BMW will den Hochgeschwindigkeits-Bus FlexRay künftig als Standard für zeitkritische Anwendungen einsetzen.

Der FlexRay-Baustein E910.56 von ELMOS ist ein vierfach-Sternkoppler. Er kann über das Netzwerk geweckt werden und  stellt über Serial Peripheral Interface (SPI) umfangreiche Diagnosefunktionen mit entsprechender Fehlererkennung und –behandlung zur Verfügung. Der E910.56 erlaubt dem Kunden kostengünstiges und platzsparendes FlexRay-Netzwerkmanagement. Aufgrund der optimiertem Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) verarbeitet der Sternkoppler Datenraten bis zu 10 MBit/s und bietet damit Echtzeit-Vernetzung.