Elektromobilität BMW führt Sub-Marke für Elektromobilität ein

Der Münchner Automobilhersteller wird seine elektrisch angetriebenen Fahrzeuge unter eine eigens hierfür erschaffenen Sub-Marke vertreiben: BMW i. BMW will unter dieser Bezeichnung Fahrzeuge und Dienstleistungen "für nachhaltige Mobilität mit Premiumanspruch" anbieten.

Die ersten Fahrzeugmodelle, der BMW i3 und der BMW i8, werden ab 2013 unter der neuen Marke auf den Markt kommen. Zu diesem Zweck wurde die Beteiligungsgesellschaft BMW i Ventures gegründet und mit einem Kapital von zu 100 Mio Dollar ausgestattet.

"BMW i steht für visionäre Automobile und Dienstleistungen, für inspirierendes Design und ein neues Verständnis von Premiummobilität – mit einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit", so BMW-Vorstand Ian Robertson.

BMW i3 ist der Name des bisher als Megacity Vehicle bezeichneten Fahrzeugs, einem batterieelektrischen Fahrzeug für den Stadtverkehr. Der BMW i8 basiert auf der Konzeptstudie BMW Vision EfficientDynamics und verfügt über einen Plug-in-Hybridantrieb.

Beide Fahrzeuge basieren auf der LifeDrive-Architektur. Ein Chassis aus Aluminium beherbergt jeweils den Antriebsstrang, die aufgesetzte Fahrgastzelle besteht in beiden Autos aus hochfestem, aber extrem leichtem kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK).

Ebenso wie der BMW i3 wird auch der BMW i8 im BMW Werk Leipzig produziert werden. Dazu werden bis 2013 rund 400 Mio. Euro in neue Gebäude und Anlagen investiert und rund 800 Arbeitsplätze geschaffen.

Integraler Bestandteil von BMW i wird ein zusätzliches Angebot von Mobilitätsdienstleistungen sein, die auch unabhängig vom Fahrzeug selbst genutzt werden können. Damit soll langfristig ein neues, profitables Geschäftsfeld entstehen und neue Kunden an die Marken des Unternehmens herangeführt werden.

Neben selbst entwickelten Service-Angeboten setzt BMW auf Kooperationen mit Partnerunternehmen sowie auf strategische Kapitalbeteiligungen bei Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen. Zu diesem Zweck wurde die BMW i Ventures gegründet. Ziel der Gesellschaft ist es, das Produktportfolio von BMW i mit Beteiligungen an hoch innovativen Dienstleistungsanbietern langfristig zu erweitern.