Autoliv: Nun auch Delphis Anlagen in Europa

Der schwedische Automobilzulieferer Autoliv übernimmt kurz nach dem Erwerb der Anlagen für Airbags, Sicherheitsgurte und Lenkräder in Nordamerika nun auch die europäischen Produktionslinien für Airbag- und Lenkrad-Systeme von Delphi.

Der Grund für den Erwerb der europäischen Delphi-Geschäftsfelder Airbag- und Lenkrad-Systeme liegt darin, dass Autoliv von Daimler den Auftrag erhalten hat, die Sicherheitssysteme für den Smart zu liefern. Nach der Vereinbarung zwischen Delphi und Autoliv erwirbt der schwedische Zulieferer die europäischen Produktionslinien für Airbag- und Lenkrad-Systeme der ehemaligen GM-Tochter. Die Akquisition soll bereits in den nächsten Monaten abgeschlossen sein.

» Für eine so volumenstarke Plattform als Systemlieferant tätig zu sein, stellt einen wichtigen Schritt für unser Unternehmen dar. Zugleich ist dies ein Beleg für ein langfristiges Entwicklungs-Engagement in punkto Insassenschutz für Kleinwagen«, erklärt Jan Carlsson, CEO und President von Autoliv.

Im Laufe des Geschäftsjahres 2009 hat Delphi bereits seine Pläne bekannt gegeben, die Anlagen für passive Sicherheitssysteme in Nordamerika zu veräußern und sich sogleich aus dem Geschäftsfeld für Insassenschutzsysteme (OPS, Occupant Protection Safety) zum 31. Dezember 2009 in Nordamerika, Europa und Asien zurückzuziehen.