ContiTech Auszeichnung für Heizung ohne Drähte

Die leit- und streichfähige Polymermischung von ContiTech lässt sich mittels Siebdruckverfahren in automobile Oberflächenmaterialien integrieren.
Die leit- und streichfähige Polymermischung von ContiTech lässt sich mittels Siebdruckverfahren in automobile Oberflächenmaterialien integrieren.

Wärmt in wenigen Sekunden und benötigt kaum Energie: Der ContiTech-Geschäftsbereich Benecke-Kaliko hat einen Werkstoff entwickelt, der leitfähig ist und Wärme erzeugen kann, ganz ohne Heizdrähte – zum Beispiel bei einem Sitzbezug.

Mit seiner Materialinnovation für die Fahrzeugheizung der Zukunft hat ContiTech es unter die Top 5 des Technologiepreises Hermes Award geschafft. Die Neuentwicklung besteht aus einem patentierten Werkstoff, der leitfähig ist und Wärme erzeugen kann, ohne dass auch nur ein Millimeter Heizdraht verbaut wird. Die leit- und streichfähige Polymermischung lässt sich mittels Siebdruckverfahren einfach in automobile Oberflächenmaterialien integrieren.

Auf Sitzen, Lenkrad, Armlehne, Türverkleidung oder Fußmatte wird Strom durch die Paste geleitet und unmittelbar in Wärme umgewandelt. Der Energieverbrauch ist gering, die Heizpaste produziert sekundenschnell Wärme. Sie passt sich jeder erdenklichen Geometrie an und ist in jedes standardisierte Herstellungsverfahren integrierbar. Diese neue Heizung ist dank des geringen Stromverbrauchs eine Lösung für Elektrofahrzeuge, die ohne Abwärme vom Motor heizen müssen. Autofahrer mit Diesel- oder Benzinmotor profitieren von der oberflächenintegrierten Heizung insbesondere bei kurzen Fahrten.