Audis neues Flaggschiff

Mit dem neuen A8 bringt Audi die nächste Generation seines Flaggschiffs auf den Markt, das die Ingolstädter mit effizienten Motoren, dem weiter verbesserten Bediensystem MMI, neuen Assistenzsystemen und Voll-LED-Scheinwerfern bestückt haben.

Bei der Luxuslimousine, die Anfang 2010 zu den Händlern kommt, setzt Audi weiter auf die Audi-Space-Frame-Bauweise (ASF) aus Aluminium, die etwa 40 Prozent weniger Gewicht als ein vergleichbarer Aufbau aus Stahl auf die Waage bringt. Ausgestattet mit einem 3.0-Liter-TDI-Aggregat und Frontantrieb, der zu einem späteren Zeitpunkt folgt, soll der neue A8 mit nur 6,0 Litern Kraftstoff pro 100 km den niedrigsten Verbrauch im Luxussegment erzielen und nur 159 g CO2/km emittieren.

Anfangs stehen zwei Motorisierungen zur Auswahl: Ein 4,2-Liter-FSI-Motor mit 273 kW (372 PS) und ein 4,2-Liter-TDI-Triebwerk, das 258 kW (350 PS) leistet. Später folgt der oben erwähnte 3,0-Liter-TDI mit 184 kW (250 PS). Bei allen drei Aggregaten konnte die Ingenieure die Leistung und das Drehmoment steigern, zugleich aber auch den Verbrauch, dank Rekuperationssystem und Thermo-Management, um 13 bis 22 Prozent reduzieren. An der Steigerung der Effizienz hat auch das serienmäßige neue Getriebe großen Anteil – die »Achtstufen-tiptronic« staffelt ihre acht Gänge eng und erzielt zugleich eine große Gesamtspreizung. Ihre Steuerung erfolgt rein elektronisch über einen Wählhebel und/oder über Wippen am Lenkrad.

Auch beim Fahrwerk setzten die Ingolstädter Entwickler auf Leichtbau: Die Radlenker aus Aluminium verteilen die Achslast ausgewogen. Die Luftfederung »adaptive air suspension« samt adaptiver Dämpfung ist Bestandteil des serienmäßigen Fahrdynamiksystems »Audi drive select«. Als ergänzende Komponente bietet Audi eine Dynamiklenkung optional an. Wenn Sie schon vor dem Erscheinen der Sonderausgabe zum neuen A8 der Elektronik automotive einen ersten Eindruck von Audis neuem Flaggschiff bekommen wollen, nutzen Sie die nachfolgende Bildergalerie:

Beim Interieur setzt Audi auf eine neue, emotionale Ambientebeleuchtung und auf elektrisch verstellbare Sitze im Fond. Das »Multi Media Interface« (MMI) ist mit einem Touchpad ausgestattet. Über das »MMI touch« kann der Fahrer viele Funktionen intuitiv steuern – beispielsweise kann er ein Ziel in das optionale Navigationssystem eingeben, indem er die Buchstaben auf das Pad zeichnet.

Zudem ist das »MMI Navigation plus« auf neuartige Weise mit den weiterentwickelten Assistenz- und Sicherheitssystemen vernetzt. So berechnet es den Verlauf der Strecke voraus und stellt die Daten den Steuergeräten für das Automatikgetriebe, für die Scheinwerfer und für das »ACC Stop & Go« zur Verfügung. Mit Hilfe des vorausschauenden Systems lässt sich die Effizienz steigern und der Fahrer zusätzlich unterstützen.

Als neue Technologien debütieren ein Nachtsichtassistent mit Markierung erkannter Fußgänger, das Sicherheitssystem »Audi pre sense« sowie – im Lauf des Jahres 2010 – eine Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige. Außerdem setzt Audi beim neuen A8 auf Voll-LED-Scheinwerfer, bei denen sämtliche Lichtfunktionen mit Leuchtdioden realisiert wurden. Zu den Weiteren Höhepunkten im Bereich Multimedia zählen das Sound-System von Bang & Olufsen mit über 1400 W Leistung und 19 Lautsprechern sowie zahlreiche neue Online-Dienste.

»Der neue Audi A8 verknüpft zahlreiche Funktionen auf neue, intelligente Art«, so Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands von Audi. Für diejenigen unter Ihnen, die sich umfassender über Audis neues Luxusklassemodell informieren wollen: Die Fachzeitschrift Elektronik automotiove bringt zusammen mit Audi eine Sonderausgabe zum neuen A8 heraus, die in zahlreichen Fachbeiträgen detailliert die technologischen und elektronischen Höhepunkte des neuen Flaggschiffs von Audi beleuchtet.