Volvo Alle Neuwagen fahren nur noch 180 km/h

Alle Volvo-Fahrzeuge, die ab jetzt produziert werden, können nur noch 180 km/h fahren. Der elektronisch einprogrammierte Tempobegrenzer kann auch gegen Aufpreis nicht entfernt werden.

Jetzt beginnt die Produktion des Volvo-Modelljahres 2021, deren Höchstgeschwindigkeit auf 180 km/h begrenzt ist. Mit dieser bereits vor mehr als einem Jahr angekündigten Maßnahme will der schwedische Automobilhersteller einer der häufigsten Unfallursachen – nämlich der überhöhten Geschwindigkeit – entgegentreten.

Darüber hinaus können Volvo-Fahrer mit dem serienmäßigen Care Key die Höchstgeschwindigkeit selbst noch weiter heruntersetzen, zum Beispiel wenn sie ihr Fahrzeug an Familienmitglieder, Freunde und allen voran Fahranfänger verleihen.

»Wir glauben, dass ein Autohersteller die Verantwortung hat, zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beizutragen«, erklärt Malin Ekholm, Leiterin des Volvo Cars Safety Centre in Göteborg. »Die Geschwindigkeitsbegrenzung und der Dialog, der dadurch in Gang gesetzt wurde, passen zu diesem Ansatz. Dank der Absicherung und dem Care Key erkennen Menschen, wie gefährlich zu schnelles Fahren ist. Beide Maßnahmen sorgen für zusätzliche Sicherheit und ein verantwortungsvolles Verhalten des Fahrers.«

Die eingeschränkte Höchstgeschwindigkeit hat nach Angaben von Volvo seit ihrer Ankündigung für Kontroversen gesorgt. Es wurde sogar das Recht von Automobilherstellern in Frage gestellt, das Tempo technisch zu limitieren. Volvo Cars sieht sich jedoch in der Pflicht, Diskussionen über Maßnahmen anzustoßen, die letztlich Leben retten können – selbst wenn dem Unternehmen dadurch im Einzelfall sogar potenzielle Kunden verlorengehen. Denn viele Menschen unterschätzen Studien zufolge die Gefahren des zu schnellen Fahrens und passen ihr Tempo nicht der aktuellen Verkehrssituation an.