Daimler AG 7,5 Prozent der EADS-Aktien verkauft

Die Daimler AG reduziert wie geplant in 2012 ihren Anteil an der EADS um etwa 7,5 Prozent, was etwa 61,1 Millionen EADS-Aktien entspricht. Die Aktien werden über ein beschleunigtes Platzierungsverfahren zu einem einheitlichen Preis der KfW, privaten Dedalus-Investoren sowie institutionellen Anlegern angeboten.

Der Preis pro Aktie wurde auf 27,23 Euro festgelegt. Daimler nahm mit dem Verkauf rund 1,67 Milliarden Euro ein. Die Daimler AG hält nach dem Verkauf 7,5 Prozent der Aktien. Goldman Sachs und Morgan Stanley sind als Joint Bookrunner von Daimler mit der Platzierung der EADS Aktien betraut.