Altium Designer 19 Vereinheitlichte Arbeitsschritte beim PCB-Design

Screenshot aus Altium Designer 19.
Screenshot aus Altium Designer 19.

Altium bringt eine neue Version des Altium Designer auf den Markt. Altium Designer 19 unterstützt Leiterplatten-Entwickler noch besser bei komplexen und anspruchsvollen Entwürfen von der Konzeption bis zur Fertigung – einfacher, schneller und präziser.

Die neue Software von Altium basiert auf der Vorgängerversion (Altium Designer 18) mit 64-bit-Architektur, Multiboard-Funktionen sowie dem Stücklisten-Managementsystem (BOM). Altium Designer 19 setzt darauf mit neuen Techniken auf und vereinfacht so die Erstellung selbst komplexer Leiterplatten-Designs. Unterschiedliche Arbeitsschritte wie Schaltplanerstellung, Layout und Prozesse vom Konzept bis zur Fertigung werden noch stärker vereinheitlicht. Zudem können alle Beteiligten über das Cloud-basierte Produkt Altium 365 nahtlos synchronisiert werden.

Mit dem Fokus auf Benutzerfreundlichkeit beinhaltet die neue Software auch nachfolgende Techniken zur Entwurfsautomatisierung (Electronic Design Automation, EDA):

  • Moderne Funktionen, die High-Density-Verbindungsstrukturen präzise nachbilden, geben Sicherheit bei der Fertigung moderner High-Density-Leiterplatten.
  • Über eine erweiterte PCB-Materialbibliothek können genaue Impedanzprofile für Routing und Fertigung erstellt werden.
  • Nicht hinterlegte Bauteile können über ein optimiertes Bauteil-Fenster sowie Bauteilsuche gefunden und anschließend im Entwurf platziert werden.
  • Gleichzeitig werden automatisch Informationen zu Lieferketten- und CAD-Daten generiert.