»RDE CoDriver«-App von Horiba Unterstützung für die komplexen RDE-Testanforderungen

Horibas mobile App »RDE CoDriver« während einer Testfahrt.
Horibas mobile App »RDE CoDriver« während einer Testfahrt.

Der »RDE CoDriver« von Horiba unterstützt die Testfahrer bei den Anforderungen der RDE-Tests hinsichtlich der Grenzwerte für Streckenzusammensetzung, Fahrdynamik, Höhenlage und Temperaturbedingungen. Die App trägt dazu bei, die Anzahl erfolgreich durchgeführter Tests zu erhöhen – in Echtzeit.

Der »RDE CoDriver« von Horiba schult Testfahrer anhand der tatsächlichen Teststrecke und Fahrdynamik und optimiert die Integration in den jeweiligen Laborstandort. Die App ist als kostenlose Version mit einer Auswahl an Funktionen oder als vollständig lizenzierte Variante verfügbar. Auf einem GPS-fähigen mobilen Endgerät ermöglicht der »RDE CoDriver« als Schulungs-Anwendung, dass sich die Entwickler ohne zusätzliche Ausstattungen mit neuen Teststrecken und der jeweiligen Fahrdynamik vertraut machen können. Die App navigiert den Fahrer durch die komplexen RDE (Real Driving Emissions)-Anforderungen, um den erfolgreichen Testabschluss zu erleichtern und unterstützt so die Ingenieure direkt bei der Durchführung.

»Die strengen Rahmenbedingungen für RDE-Tests erhöhen nicht nur die Komplexität der Testdurchführung, sondern auch die Wahrscheinlichkeit ungültiger Ergebnisse. Das bedeutet, dass Fahrer einen Test unter Umständen mehrmals wiederholen müssen, bevor sie ein gültiges Ergebnis erhalten, was mit höherem Ressourcen- und Kostenaufwand verbunden ist«, sagte Jörg Siebler, Global Product Market Manager.

Während eines RDE-Tests berechnet und visualisiert die Anwendung Echtzeitinformationen auf Basis der von einem drahtlos verbundenen PEMS (Portable Emissions Measurement System) übertragenen Daten. Ist ein Test ungültig, wird der Fahrer umgehend informiert, so dass Testzeit und Ressourcen reduziert werden. Auf der Benutzeroberfläche werden alle relevanten Informationen über verschiedene Ansichtsmodi dargestellt, um die Sicherheit des Fahrers – auch während des Tests – zu gewährleisten.

In Kombination mit dem Laborautomatisierungssystem »Stars Enterprise« überträgt die App die Daten live an die gewünschten Labor-Standorte, so dass Ingenieure den Test überwachen und auf etwaige Vorfälle direkt reagieren können. Sobald der Fahrer einen Test abgeschlossen hat, lädt der »RDE CoDriver« die Ergebnisse auf den zentralen Datenspeicher hoch – zur verzögerungsfreien Weiterverarbeitung.