Berner & Mattner Testplatform unterstützt jetzt modellbasiertes Testen unter AUTOSAR

Die Testplattform Messina 2.9 der Berner & Mattner Systemtechnik GmbH erzeugt nun für jede Software-Komponente eine eigene Laufzeitumgebung (Test-RTE) und unterstützt so Tests von Software-Funktionen gemäß der AUTOSAR-Spezifikation.

Messina erstellt für jede Software-Komponente auf Basis der AUTOSAR-XML eine eigene Test-Laufzeitumgebung (single-sided RTE) und macht so die AUTOSAR-Ports der zu testenden Software-Komponenten für die Testumgebung verfügbar. Das Messina-Laufzeitsystem übernimmt die korrekte Ausführung der Runnables; die Testplattform bildet über einen virtuellen Funktions-Bus die Kommunikation der Sender/Receiver- und Client/Server-Ports ab. So lassen sich Datenelemente aus dem Testskript setzen und Aufrufe für Client/Server-Operationen initiieren und prüfen. Modi und Status der RTE stehen der echtzeitfähigen Testumgebung für Testbeschreibungen in Java-Syntax zur Verfügung.

In der neuen Version 2.9 werden hierbei erstmals komplexe Datentypen, Interrunnable-Variablen und CompuScales unterstützt. Der Benutzer kann auch eigene Mode Declaration Groups definieren und selbstspezifizierte Error Codes ausgeben lassen.

Mit der neuen Version Messina 2.9 lassen sich so Software-Komponenten für AUTOSAR schon in frühen Entwicklungsphasen effizient testen und validieren.