Livingston Testpaket für die Automobilelektronik-Entwicklung

Eine Auswahl der Messgeräte aus der Automotive Tool Box von Livingston.
Eine Auswahl der Messgeräte aus der Automotive Tool Box von Livingston.

Der Test- und Messgeräte-Beschaffungsspezialist Livingston bietet eine spezielle Automotive Tool Box an. Dieses Paket an Verleihgeräten umfasst eine Reihe von Test- und Analyse-Systemen namhafter Hersteller.

Livingstons Automotive Tool Box adressiert unterschiedlichste Aspekte der modernen Automobilelektronik-Entwicklung:

  • Fahrzeuge enthalten heute verschiedene Kommunikationsbusse (CAN, LIN, FlexRAY, MOST, Ethernet etc.), u.a. für den Antriebsstrang, Fahrerassistenzsysteme, Komfort- und Infotainment-Funktionen. Keysights Oszilloskope der 6000X-Serie können (mit der entsprechenden Software) zur Untersuchung dieser High-Speed-Busprotokolle verwendet werden. Die ZNB-Serie der Netzwerk-Analyzer von Rohde & Schwarz ZNB eignet sich für das Testen der physikalischen Verbindungen.
  • Hybrid-Elektrofahrzeuge (HEVs) bestehen aus vielen kritischen elektrischen Komponenten, die gründlich getestet werden müssen, da sie in anspruchsvollen und rauen Umgebungen betrieben werden. Dazu zählen die On-Board-Ladeeinrichtung, Wechselrichter, DC/DC-Wandler und der Akku. Um Tests durchführen zu können, benötigen Entwickler leistungsfähige Analyzer wie Yokogawas WT3000 oder den Newton PPA-5530, genauso wie Hochleistungs-Stromversorgungen wie Keysights N8900-Serie.
  • EMV-Tests sind eine weitere Anforderung, die vollständig adressiert werden muss. Teseqs NSG-5600 Automotive-EMV-Testsystem, der NSG-437 ESD-Simulator und der Keysight MXE-N9038A Compliance-Tester werden dafür zur Verfügung gestellt.
  • Die Kommunikationsressourcen in Fahrzeugen nehmen weiter zu (mit Bluetooth-, WLAN- und NFC-Funkprotokollen sowie LTE/LTE-Advanced Mobilfunk). Um die Funk-Testanforderungen abzudecken, kommen Keysights EXG- und MXG-Signalgeneratoren und die N90X0B-Serie der Signal-Analyzer zum Einsatz. Bei Bedarf stehen auch spezielle Kommunikationstestgeräte wie der CMW-500 oder CMU-200 von Rohde & Schwarz zur Verfügung.
  • Sicherheitsfunktionen wie adaptiver Tempomat, Überwachung toter Winkel, Spurwechselassistent und Vorwärtskollisionswarnung benötigen ein Automotive-Radarsystem. Diese Anwendungen nutzen einen Frequenzbereich bis zu 80 GHz. Die dafür erforderliche Leistungsfähigkeit bieten z.B. die ZNB-Netzwerk-Analyzer von Rohde & Schwarz sowie Keysights PSG/EXG/MXG Signalgeneratoren und deren Infiniium-Oszilloskope.