Rohde & Schwarz Testlösungen für Radar-Echo-Generierung und Radom-Messungen

Fahrzeuge sind zunehmend mit Radarsensoren ausgestattet, die den Autofahrer in kritischen Situationen unterstützen sollen. Rohde & Schwarz bietet hierfür Messlösungen zur Charakterisierung von Radarsignalen und –Komponenten an, wie den R&S AREG100A Automotive Radarecho Generator.
Fahrzeuge sind zunehmend mit Radarsensoren ausgestattet, die den Autofahrer in kritischen Situationen unterstützen sollen. Rohde & Schwarz bietet hierfür Messlösungen zur Charakterisierung von Radarsignalen und –Komponenten an, wie den R&S AREG100A Automotive Radarecho Generator.

Rohde & Schwarz entwickelt ein neues Portfolio an Automotive-Radar-Testlösungen. Diese reichen von der Analyse von Radomen bis hin zur Erzeugung multidimensionaler Automotive-Radar-Echo-Umgebungen und sind in Kürze verfügbar.

Mit dem Aufkommen fortgeschrittener Fahrerassistenzsysteme (ADAS) werden Fahrzeuge zunehmend mit Radarsensoren ausgerüstet, die den Fahrer in kritischen Situationen unterstützen. Rohde & Schwarz hat hierfür ein komplett neues Portfolio an Radartestlösungen entwickelt, das auf die Anforderungen der Branche zugeschnitten ist. Dazu zählt der R&S AREG100A Automotive Radarecho Generator für zuverlässige Tests von Radarsensoren. Das Gerät unterstützt sämtliche Automotive-Radarbänder (24 GHz, 76 GHz und 79 GHz). Bis zu drei frei definierbare, feste Radarentfernungen sowie ein optionaler Doppler-Offset für die Simulation der Radialgeschwindigkeit machen ihn zu einer leistungsstarken Lösung für Produktionstests.

Zusammen mit der R&S ATS1000 Schirmkammer und der R&S QuickStep Test Executive Software ermöglicht der R&S AREG100A ausfallsichere Tests von Automotive-Radarsensoren. Mit diesem Aufbau werden Endkontrollen zu einem standardisierten, aussagekräftigen Prozess, der eine kontinuierliche Qualitätskontrolle von Radarsensoren sicherzustellt. Dank seiner kleinen Stellfläche und des geringen Gewichts lässt er sich leicht in bestehende Testgestelle für die Endabnahme von integrierten Radarsensoren an den OEM-Produktionsstandorten einbinden.

Rohde & Schwarz hat den R&S QAR speziell für die Performance-Charakterisierung von Automotive-Radarabdeckungen wie Emblem-Radomen und Stoßfängern entwickelt. Die Testlösung verwendet ein innovatives Bildgebungsverfahren, mit dem eine sehr schnelle Messung des Reflexionsvermögens des Messobjekts möglich ist. Fahrzeughersteller können Materialfehler oder -inhomogenitäten nun präzise lokalisieren und identifizieren, die möglicherweise die Leistungsfähigkeit des Sensors beeinflussen. Mit einem vollständigen Frequenz-Sweep von 75 GHz bis 82 GHz wird die Materialdämpfung in den 77 GHz- und 79 GHz-Automotive-Radarbereichen gemessen. Mit beiden Messungen bietet der R&S QAR die umfangreiche und detaillierte Analyse, die für zukünftige Radargenerationen erforderlich ist. Der R&S QAR wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 verfügbar sein.