MicroNova Testautomatisierung mit integriertem Debugger

Die Firma MicroNova hat ihr Testautomatisierungswerkzeug EXAM 3.0 (für EXtended Automation Method) vorgestellt, das nun einen integrierten Debugger sowie einen Teach-&-Replay-Modus enthält.

EXAM 3.0, ein Werkzeug zur grafischen Entwicklung von Testfällen, enthält mit der Debug Perspective einen einfach zu nutzenden Debugging-Prozess. Der Anwender kann Breakpoints definieren, an denen der Testablauf automatisch stoppt und das System in die Debug Perspective wechselt. Beim Graphical Debugging werden die Breakpoints direkt in den einzelnen Diagrammen gesetzt, so dass sich Anwender nicht durch den generierten Code arbeiten müssen. Neben dieser Funktion ist auch ein lokales Debugging im automatisch generierten Code möglich.

Neben dem Ausführungsmodus verfügt EXAM 3.0 in Ergänzung zum EXAM-Offline-Konzept mit Teach & Replay über zwei weitere Modi. Mit diesen können Anwender die Testfälle ohne Anbindung an externe Hardware wie etwa einen HiL-Prüfstand entwickeln. So lassen sich Fehler in Testfällen mit realen Simulationsdaten analysieren.

Entsprechend den Erweiterungen des Funktionsumfangs hat MicroNova auch das Schulungsangebot angepasst. So steht ein überarbeitetes EXAM-Modeller-Training mit Kapiteln zu allen wichtigen neuen Funktionen bereit. Mit dem EXAM-3.0-Change-Training können sich Anwender, die bereits mit EXAM 2.0 gearbeitet haben, mit der neuen Software-Version vertraut machen.