Vector Informatik PREEvision 7.5 ermöglicht Netzwerkkommunikation für Nfz nach SAE J1939

Mit dem Release 7.5 steht die neueste Version von Vectors Werkzeug PREEvision zur Verfügung.
Mit dem Release 7.5 steht die neueste Version von Vectors Werkzeug PREEvision zur Verfügung.

Die ab sofort verfügbare Version PREEvision 7.5 von Vector Informatik bietet dem Anwender neben einer erweiterten AUTOSAR-Unterstützung die Möglichkeit, die Netzwerkkommunikation für Nutzfahrzeuge nach SAE J1939 zu entwickeln.

Beim Entwurf von CAN-FD-Netzwerken nach SAE J1939 vereinfacht die Version 7.5 von Vector Informatik die modellbasierte E/E-Entwicklung für Nutzfahrzeuge. Auch der J1939-basierte ISO-Standard 11783 für die Kommunikation – beispielsweise zwischen Traktor und Anbaugeräten – wird unterstützt. Über die zugehörigen Import- und Exportfunktionen für DBC und AUTOSAR können Projektpartner während der Entwicklung Daten einfach austauschen.

Das Im- und Exportportfolio der neuen PREEvision-Version wurde um AUTOSAR 4.2.1 erweitert. Zudem können Kommunikationsbeschreibungen für CAN FD im AUTOSAR-Format exportiert werden. Das neue Release unterstützt zusätzlich die Konzepte AUTOSAR Admin Data und SDG.

Zur Verarbeitung großer Datenmengen verfügt das aktuelle Release über die Funktion »Nachladen«, durch die der Anwender die für ihn relevanten Daten schneller und effizienter beschreibt und verwendet. Die ebenfalls neu implementierte Änderungshistorie unterstützt die Zusammenarbeit in verteilten Teams. Mit der Änderungsmarkierung erkennt der Anwender zuverlässig alle Änderungen im Modell. Dadurch bewertet er schnell und sicher seine Arbeiten an den Daten und verfolgt die Projektfortschritte. Der Effizienzgewinn beim Einsatz von PREEvision resultiert aus der durchgängigen und integrierten Modellierung von E/E-Systemen. Das beginnt bei der Definition von Anforderungen und Kundenfunktionen und reicht über die logische Architekturebene, die Hardware- und Software-Ebene inklusive AUTOSAR-Unterstützung bis zur Entwicklung des Kabelbaums.