Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR Neuer Vorsitzender ernannt

Die Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR hat Michael Niklas von Continental zum neuen Vorsitzenden ernannt.
Die Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR hat Michael Niklas von Continental zum neuen Vorsitzenden ernannt.

Die Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR hat Michael Niklas zum neuen Vorsitzenden und Thomas Fabian zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden ernannt. Zudem wurde Ando Yasushi als neuer Sprecher des AUTOSAR-Projektleiterteams bestätigt. Die Amtszeit läuft von Januar bis Dezember 2019.

Michael Niklas ist ein aktives Mitglied des AUTOSAR Steuerkreises und repräsentiert Continental. Er ist für die Software-Standardisierungsaktivitäten bei Continental verantwortlich und vertritt diese in verschiedenen Arbeitsgruppen des AUTOSAR Standards. Er folgt auf Rick Flores (technischer Mitarbeiter modellbasierter elektrischer Systeme und Softwareentwickler bei General Motors). Michael Niklas wird für seine Amtszeit dieser Position die Bereiche Verwaltung, Finanzen, interne Koordination und die AUTOSAR Geschäftsentwicklung leiten. Zuvor war er Teil des AUTOSAR Projektleiter Teams.

»Zunächst möchte ich Rick Flores für sein bemerkenswertes Engagement während seiner Amtszeit danken«, betonte Michael Niklas. »Als weltweiter Standard strebt AUTOSAR eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität und der Funktionen an, wobei ein starker Fokus auf der Standardisierung der klassischen als auch der adaptiven Plattform liegt. Die, durch das Update im Herbst 2018, verbesserte Interaktion zwischen den beiden Plattformen war ein großer Schritt. Allerdings bestehen weiterhin Optimierungspotenziale, insbesondere auf der Gesamtsystemebene, mit denen wir in den nächsten Monaten konfrontieren werden.«

Michael Niklas absolvierte im Januar 2011 an der Fachhochschule Regensburg den Master of Science in Informatik und arbeitete bei Continental an einer Vielzahl von Themen rund um den Software-Standard. Nach ersten Erfahrungen in den Bereichen AUTOSAR Diagnose und technische Sicherheit, setzte er seine Tätigkeit als Architekt der Continental AUTOSAR Lösung fort und vertrat Continental bei der AUTOSAR Standardisierung als Hauptarchitekt und Projektleiter. Zu seinen aktuellsten Schwerpunkten gehört die Führungsrolle von Software-Standards in der zentralen Unternehmensstruktur von Continental sowie die Untersuchung bestehender und zukünftiger Standards für die Automobilindustrie.

Thomas Fabian ist Abteilungsleiter im Bereich Elektrik/Elektronik bei Volkswagen und unter anderem verantwortlich für fahrzeugübergreifende Funktionen wie Fahrzeugdiagnose, Over-the-Air-Updates und Software-Framework-Entwicklung. Er studierte Nachrichtentechnik und begann 1988 bei Bosch seine Karriere als Softwareentwickler für Motorsteuergeräte. Im Jahr 2003 trat er in die Volkswagen AG ein und war in verschiedenen Positionen als Projekt- und Teamleiter für die Bereiche Freisprecheinbindung, HMI-Spezifikation sowie Entwicklung und funktionale Sicherheit tätig.