MicroNova AG Neue Version zur Entwicklung von Testfällen

Die MicroNova AG hat mit Exam 3.1 (EXtended Automation Method) eine neue Version ihres Testentwicklungswerkzeugs vorgestellt, das um neue Funktionen, beispielsweise im Bereich Benutzerpriorisierung, erweitert wurde.

Zudem standen die Skalierbarkeit, die Zentralisierung, die Überwachung sowie die Wartung der Applikation im Vordergrund der Überarbeitung. Innerhalb der neuen Admin-Perspektive können Exam-Administratoren die Code-Generatoren verwalten und warten sowie neue Code-Generatoren einbinden und diese Rechnern zuweisen. Die Migration von Datenbankschemata der Exam-UML-Modelle auf die aktuelle Version lässt sich in der Admin-Perspektive genauso komfortabel durchführen wie die Aktualisierung der Exam-Bibliotheken.
Ebenfalls neu ist das Modularisierungskonzept für Code-Generatoren. Je nach Leistungsbedarf ist eine Verteilung von Code-Generatoren auf mehrere Rechner oder Prozesse möglich. Generierungsaufgaben für den Code, die Syntax-Überprüfung und andere Aufgaben lassen sich ebenfalls separat zuweisen. Die resultierende Lastverteilung auf mehrere Prozesse erhöht die Generatorleistung und den Datendurchsatz.
Mit dem neuen Benutzer-Scheduling werden eingehende Aufträge gleichberechtigt abgearbeitet; bei kleinen Änderungen im Testfall ist der aktualisierte Code so für den Anwender schneller verfügbar.
Exam 3.1 steht ab sofort kostenlos als Download unter www.exam-ta.de zur Verfügung.