Messtechnik LIN-Anbindung für IPEmotion

Der Messtechnikspezialist Ipetronik hat mitgeteilt, dass die Peak-System Technik GmbH die Hardware-Anbindung ihrer Produkte um die Möglichkeit erweitert hat, die Messdatenerfassungs-Software IPEmotion von Ipetronik anzuschließen.

Zusätzlich zur bisher vorhanden Unterstützung von CAN existiert nun ein neu entwickelter Treiber in Form eines MAL-Plug-ins (Manufacturer Application Layer). Dadurch stehen IPEmotion-Anwendern nun auch die LIN-Kanäle des CAN/LIN-Adapters IPEcan PRO zur Verfügung.

Der IPEcan PRO ist ein High-Speed-USB-Adapter mit zwei D-Sub-Steckverbindungen, der einen PC mit CAN- und LIN-Netzwerken verbindet. Dabei können gleichzeitig zwei Feldbusse nach Wahl angeschlossen werden, mit entsprechenden Adapterkabeln auch bis zu vier. Der Adapter wird über eine USB-Verbindung mit Spannung versorgt. Zusätzlich ist eine 5-Volt-Versorgung an den CAN-Anschlüssen zuschaltbar. Die High-Speed-CAN-Kanäle entsprechen dem CAN-Standard ISO 11898-2 mit einer maximalen Übertragungsrate von 1 Mbit/s. Die CAN-Spezifikation 2.0A und 2.0B wird erfüllt. Jeder CAN-Kanal ist gesondert gegen USB und LIN optisch isoliert. Die LIN-Kanäle entsprechen der Spezifikation 2.1 mit einer LIN-Übertragungsrate von 1 Kbit/s bis 20 Kbit/s. Der Adapter kann als LIN-Master oder -Slave eingesetzt werden. Beide LIN-Kanäle sind gegen CAN und USB optisch isoliert. Durch sein robustes Aluminiumgehäuse ist der IPEcan PRO für den mobilen Einsatz geeignet.

Das neue MAL-Plug-in für die LIN-Anbindung wird im Rahmen einer Zertifizierung in die Standarddistributionen von IPEmotion übernommen.