Ausbau des Bereichs Fahrzeugvernetzung ZF beteiligt sich an Software-Unternehmen doubleSlash

ZF Friedrichshafen und doubleSlash arbeiteten bereits bei der Entwicklung des Advanced Urban Vehicle zusammen. Nun erwirbt der Zulieferer 40 Prozent des Software-Unternehmens.
ZF Friedrichshafen und doubleSlash arbeiteten bereits bei der Entwicklung des Advanced Urban Vehicle zusammen. Nun erwirbt der Zulieferer 40 Prozent des Software-Unternehmens.

ZF Friedrichshafen und doubleSlash Net-Business haben eine strategische Beteiligung vereinbart: Der Zulieferer beteiligt sich mit 40 Prozent am Software-Unternehmen. Mit der ebenfalls in Friedrichshafen ansässigen Firma will ZF vor allem den Bereich der Fahrzeugvernetzung ausbauen.

ZF Friedrichshafen und die rund 100 Mitarbeiter zählende doubleSlash Net Business hatten bereits im Herbst vergangenen Jahres eine strategische Partnerschaft geschlossen, um in vier strategischen Geschäftsfeldern eng zusammenzuarbeiten:

  • bei der Software-Entwicklung,
  • bei vernetzten Produkten und Diensten,
  • beim Produktdatenmanagement sowie
  • beim Enterprise Information Management, das organisatorische Prozesse im Unternehmen digital unterstützt.

Das Unternehmen hatte den Zulieferer bereits in verschiedenen Software-Projekten erfolgreich unterstützt – unter anderem mit modernen Web-Technologien für die Kommunikation des Users mit dem Konzeptfahrzeug Advanced Urban Vehicle  und der Visualisierung dieser Interaktion. Diese Technologien ermöglichen es, Daten und Signale zuverlässig in Echtzeit zu übertragen.

DoubleSlash wird auch weiterhin eigenständig und unabhängig am Markt als Software-Unternehmen tätig bleiben.